Aktuell, Allgemeines
Schreibe einen Kommentar

Der lange Weg ins World Wide Web

Nach Wochen und Monaten der Digitalisierung, Besprechungen, Optimierung der einzelnen Arbeitsschritte, wälzen von Handbüchern zu den verschiedensten Computerprogrammen, Selbststudien zur Vergabe von Metadaten für digitale Fotografien sowie Qualitätskontrollen in diversen Zwischenstadien des Projektablaufes ist der Weg nun endlich geebnet für den ersten Upload in die Deutsche Digitale Bibliothek. Ein Kraftakt unter Mitwirkung vieler fleißiger Beteiligten der Faktura eGmbH und Bildarchivare.

Stolze 17.956 Ergebnisse liefert eine Suche nach dem Bildarchiv der Philipp-Holzmann AG im Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv. Neben Aufnahmen des Baus der Urfttalsperre bei Gmünd (1900) finden sich Bilder zum Bau der Bagdadbahn (1911-1918), der Spreeverlegung am Königsplatz in Berlin (1939), eines Unterwasserkraftwerkes in Ybbs-Persenbeug (1942), einer US-Wohnsiedlung in Neu-Ulm (1951-1952), der Pfädchensgarben-Brücke in Frankfurt am Main (1965-1967) und des „Sender Freies Berlin“ (1971) – um nur einige der durchgeführten Projekte im Hoch- und Tiefbau zu nennen.

Und die Arbeit geht weiter – um einen weiteren Abschnitt des Weges der Philipp Holzmann AG im Laufe ihrer über 150jährigen, in Bildern dokumentierten Geschichte im Internet für einen ersten neugierigen Blick zur Verfügung zu stellen.

Edertalsperre

Einzelbilder (hier Edertalsperre)

Scan als Kontaktabzug – Kompromiss zur Sichtbarkeit aller Fotos

K. Rix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.